Anmeldephase für Ausbildungskompass 2025/2026 startet

Ausbildungskompass 2023

Heuer erscheint bereits die 7. Auflage des Ausbildungskompasses. Herausgegeben durch das KUS können Unternehmen ab sofort einen Medieneintrag sowie optional einen Standplatz für die landkreisweite Ausbildungsmesse buchen.

Die Zukunft der Berufsorientierung im Landkreis Pfaffenhofen

Im Juni erscheint die vierte Auflage des Ausbildungskompasses im Landkreis Pfaffenhofen. Dabei unterstützen die 21 weiterführenden Schulen das herausgebende KUS tatkräftig bei der Verteilung der Broschüren. Und das Feedback war eindeutig: Wir sind wieder dabei! Bereits seit 2018 nutzen viele Lehrer die Orientierungshilfe im Unterricht, um ihre Schützlinge bei der Berufswahl zu unterstützen.

Begeistern für eine Ausbildung im Handwerk: Betrieben fehlt der persönliche Kontakt zu den Jugendlichen

Der Ausbildungsmarkt steht angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie vor Herausforderungen. Bewerbern und Betrieben fehlen Möglichkeiten, um miteinander in Kontakt zu treten und um die Gunst des jeweils Anderen zu werben. Besonders eklatant sei dieses Problem im Handwerk, berichtet Johannes Hofner, Vorstand des KUS, der im Rahmen der für September geplanten Landkreis-Ausbildungsmesse derzeit viele Gespräche führt.

Schüler, Eltern und Lehrer haben das Wort – Umfrage zur Berufsorientierung

Die Digitalisierung hat die Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einem neuen Job ganz schön durcheinandergewirbelt: Die gute alte Bewerbungsmappe ist zwar nach wie vor wichtig, doch von der Berufsorientierung bis zur Kontaktaufnahme mit den Unternehmen spielt sich heute bereits vieles im interaktiven Raum ab. Aus diesem Grund wird der vom KUS herausgegebene „Ausbildungskompass“ um eine Online-Plattform für die Berufsorientierung erweitert. Mittels einer Umfrage sollen im Vorfeld alle relevanten Inhalte abgefragt werden.

Fachkräfte-Nachwuchs gewinnen – mit einer Präsenz auf der landkreisweiten Ausbildungsmesse und im Ausbildungskompass

Im vergangenen Jahr haben insgesamt 403 Auszubildende eine duale Berufs-Ausbildung im Landkreis Pfaffenhofen begonnen, heißt es in einer aktuellen Meldung der IHK für München und Oberbayern. Dies entspricht einem Rückgang von 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mehr als 80 Stellen seien dabei laut Auskunft der Arbeitsagentur unbesetzt geblieben. Hier setzen die landkreisweite Ausbildungsmesse und der Ausbildungskompass des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) an.